Dekanat Rüsselsheim

Angebote und Themen

Herzlich Willkommen! Entdecken Sie, welche Angebote des Dekanates Rüsselsheim - Groß Gerau zu Ihnen passen. Über das Kontaktformular sind wir offen für Ihre Anregungen.

        AngeboteÜbersicht
        Menümobile menu

        MÄNNERGESPRÄCHSKREIS

        Avenidas - Kunst, Sexismus, Zensur?

        Der Männergesprächskreis im Evangelischen Dekanat Groß-Gerau - Rüsselsheim für Donnerstag, den 22. Februar 2018, 19:30 Uhr ins VFR Sportheim, Paul Hessemer Str. 43, ein. Thema: „avenidas - Kunst & Lyrik versus Zensur und Sexismus?“

        Ordination am 10. März

        Sebastian Gerisch - neuer Pfarrer der Ev. Luthergemeinde

        Seit Januar 2018 hat Sebastian Gerisch seine erste Pfarrstelle in der Ev. Luthergemeinde in Rüsselsheim angetreten. Am 10. März 2018 wird er um 18.00 Uhr im Ordinationsgottesdienst für seinen Dienst in der Gemeinde eingesegnet.

        Heidi Förster

        Surinam

        Weltgebetstag 2018

        Am Freitag, den 2. März 2018 feiern wir rund um den Erdball den Weltgebetstag der Frauen aus dem südamerikanischen Surinam. Der Weltgebetstag ist die größte ökumenische Basisbewegung von Frauen weltweit und wird auch in zahlreichen Kirchengemeinden des Ev. Dekanats Groß-Gerau-Rüsselsheim gefeiert. Dabei besteht die Gelegenheit, Surinam und seine Bevölkerung näher kennenzulernen.

        Weltgebetstag 2018

        ONE BILLION RISING AM 14.2.

        Gegen Gewalt an Mädchen und Frauen

        One Billion Rising ist eine weltweite Aktion gegen Gewalt an Mädchen und Frauen. Am Mittwoch, 14.2. wird auf dem Gemeindeplatz in der Rüsselsheimer Innenstadt von 16.30 bis 17.30 Uhr eine Tanzaktion unter freiem Himmel statt. Eine Aufforderung, sich zu erheben und zu tanzen.

        One Billion Rising Deutschland

        Kunsthandwerkermarkt

        Kunsthandwerk und Wein in Haßloch-Nord am 4. März

        Zum Frühlingsbeginn, am 4. März 2018, wird ein Kunsthandwerkermarkt unter dem Motto "Kunsthandwerk und Wein" zugunsten der Umbaumaßnahmen der evangelischen Kirche Haßloch-Nord veranstaltet. Ort: Ev. Kirche Haßloch-Nord, Moritz-von-Schwind-Straße 11, Rüsselsheim, Veranstalter: Ev. Bonhoeffer-Gemeinde.

        Bonhoeffer-Gemeinde Rüsselsheim

        GO(O)D DAYS AND NIGHTS

        Jugendkirchentag in Weilburg

        Vom 31. Mai bis 3. Juni 2018 findet der 9. Jugendkirchentag unserer Landeskirche in Weilburg statt. Unter dem diesjährigen Motto "Weil ich Mensch bin..." werden wieder einige tausend Jugendliche und junge Erwachsene Gelegenheit haben, gemeinsam zu feiern und Spaß zu haben, interessante Begegnungen zu erleben und neue Erfahrungen zu sammeln.

        Kirchensteuer

        Erstattung der Kirchensteuer auf Abfindungszahlungen?

        Aus aktuellem Anlass informieren wir über die steuerrechtliche Möglichkeit, einen großen Teil der einbehaltenen Kirchensteuer aus Abfindungs- oder Provisionszahlungen zurückerstattet zu bekommen. Demnächst wird es bei Opel (die Regelung gilt jedoch für alle ArbeitnehmerInnen, die vorzeitig aus dem Berufsleben ausscheiden) vermutlich zu vermehrtem Stellenabbau durch vorzeitigen Ruhestand oder durch vorzeitiges Ausscheiden kommen, verbunden mit einer Provision oder Abfindung. Für Menschen, die Mitglied in der Kirche sind, stellt sich nun die Frage nach der Kirchensteuer auf diese Abfindung.

        Claudia Hautumm_pixelio.de

        Wege zur Versöhnung

        Mit unseren Händen etwas Gutes tun

        „Versöhnung bedeutet nicht nur Aufarbeitung von Geschichte sondern auch - mit unseren Händen etwas Gutes tun“. Im Sommerlager von Aktion Sühnezeichen/ Friedensdienste e.V. haben die Groß-Gerauer Klaus und Ilse Meinke sowie Helmut Lange und Angelika Lange-Etzel auf dem jüdischen Friedhof in Breslau überwucherte Gräber auf dem Neuen jüdischen Friedhof freigelegt. „Es war jedes Mal ein besonderes Erlebnis, wenn wir den Verstorbenen ihren Namen zurückgeben konnten“, so Klaus Meinke. In einem bewegenden Lichtbild-Vortrag skizzierten sie die Geschichte von Wroclaw (Breslau) und Wege zur Versöhnung.

        Helmut Lange

        Frauengottesdienst in Wallerstädten

        Einführung der Juleicas

        Unter dem Motto „Das Kind beim Namen nennen“ stand der Gottesdienst am 2. Advent, den die Ev. Frauen der Gemeinde nach einer Vorlage des Landesverbandes Evangelische Frauen in Hessen und Nassau e.V. in Wallerstädten gefeiert haben. Im Gottesdienst wurden die „Juleicas“, die Jugendlichen, die im Herbst die Jugendleiterschulung absolviert haben, feierlich in ihren Dienst eingeführt.

        Heidi Förster

        Bombastisches Wechselbad der Gefühle

        Oratorium "Paulus" in der Ev. Stadtkirche Groß-Gerau

        Berührend und bewegend, zart und triumphierend, stimmig und klangvoll – Die Konzertbesucher erlebten am Sonntagabend in der Ev. Stadtkirche Groß-Gerau eine atemberaubende, großartige Aufführung des Oratoriums „Paulus“ von Mendelssohn-Bartholdy. Der Höhepunkt im Reformationsjahr des Ev. Dekanats Groß-Gerau-Rüsselsheim! Vier Chöre mit 120 Sängerinnen und Sängern, drei Dirigenten, drei Solisten und das Heidelberger Kantatenorchester tauchten die Zuhörer in ein musikalisches Wechselbad von Emotionen.

        Heidi Förster

        Konfi-Disco in der Rüsselsheimer Stadtkirche

        Konfirmanden begeistert

        Music, Sound, Dance, Move: Schon zum zweiten Mal hatte die Evangelische Jugend im Dekanat Groß-Gerau-Rüsselsheim am 18. November 2017 Konfis zur Party in die Ev. Stadtkirche in Rüsselsheim eingeladen.

        Bernd Altmann

        Sozialpolitischer Gottesdienst

        Gerechtigkeit war Thema am Bußtag

        „Um Gottes Willen – wo bleibt die Gerechtigkeit?“ lautete das zentrale Thema des diesjährigen Buß- und Bettag-Gottesdienstes, der am 22.11. in der Rüsselsheimer Stadtkirche stattfand. Erstmals wurde in dieser Kirche auch ein Gottesdienst live über Facebook übertragen.

        Peter Wagner

        Workshop im Haus der Kirche

        Rassismus Paroli bieten

        Rassistische Äußerungen werden im Alltag immer lauter, machen uns hilflos und wütend. Um solchen Konfrontationen argumentativ, selbstsicher und angemessen begegnen zu können, bot die Anti-Rassismus-Trainerin ManuEla Ritz am 18. November 2017 auf Einladung der evangelischen Erwachsenenbildung der EKHN und des Ev. Dekanats Groß-Gerau-Rüsselsheim einen Workshop an.

        Heidi Förster

        Gedenken der jüdischen Opfer

        Gegen das Vergessen

        Gegen das Vergessen setzte sich am 9. November in Groß-Gerau der Schweigemarsch in Gedenken an die Reichspogromnacht vor 79 Jahren in Bewegung. Rund 120 Teilnehmer der Veranstaltung zeigten mit ihrem Weg vom Stadthaus durch die Darmstädter und die Frankfurter Straße hin zur Gedenkstätte der ehemaligen Synagoge in der Adolf-Göbel-Straße sowohl ihr Gedenken an die Opfer als auch ihre Präsenz gegen Fremdenhass in der Gegenwart.

        Heidi Förster

        Musical "Die Lutherin" vom Jugendchor in Groß-Gerau

        Warum müssen Frauen immer schweigen?

        Selbstbewusst und couragiert hat sich Katharina von Bora an der Seite ihres berühmten und dominanten Mannes Martin Luther behauptet. Davon handelt das Musical „Die Lutherin“ mit Texten der Greifswalder Pfarrerin Stefanie Schwenkenbecher. In der Ev. Stadtkirche brachte der Jugendchor der Gemeinde unter Leitung von Kirchenmusikerin Wiebke Friedrich in vielen Spielszenen mit Chor-und Sologesängen die Lebensgeschichte der mutigen Reformatorin auf die Bühne.

        Heidi Förster

        Christuskerze im ökumenischen Gottesdienst in der Ev. Stadtkirche Groß-Gerau

        Versöhnende Kraft des Evangeliums

        In einem bewegenden ökumenischen Gottesdienst mit 250 evangelischen und katholischen Christen wurde am 29. Oktober 2017 um 17.00 Uhr die „Christuskerze“ in der Ev. Stadtkirche Groß-Gerau angezündet. Der Gottesdienst wurde von Pfarrer Michael Scherer-Faller, Dekanin Birgit Schlegel und Dekan Karl Zirmer gestaltet. Als Symbol der Verbundenheit der beiden Kirchen war die Christuskerze im Jahr des Reformationsjubiläums seit März 2017 mit gegenseitigen Gottesdienstbesuchen in den evangelischen und katholischen Kirchen im Landkreis Groß-Gerau weitergereicht worden.

        Heidi Förster

        Spendenaktion

        500 Jahre Reformation - 500 Bäume weltweit

        500 Bäume - für jedes Jahr der Reformation einer. In Anlehnung an die Martin Luther zugeschriebenen Worte von dem Apfelbäumchen sollen im Jubiläumsjahr 2017 in einem Gemeinschaftsprojekt 500 neue Bäume gepflanzt werden – vorzugsweise natürlich Apfelbäume. Wo das nicht geht, aus klimatischen Gründen oder wegen der Bodenbeschaffenheit, werden es andere Obst- oder Nussbäume werden. Der Beauftragte für Umwelt und Nachhaltigkeit im Ev. Dekanat Groß-Gerau – Rüsselsheim, Jörg Wilhelm, ist Verantwortlicher und Ansprechpartner für dieses Projekt.

        Willy Schneider

        Interkulturelle Wochen Groß-Gerau

        Erinnern ist schmerzhaft und heilsam

        Erinnerungen sind subjektiv, Kraftquell, identitätsstiftend und oft verfälscht. Darüber tauschten sich beim Abrahamischen Podium Religionsvertreter/innen aus Judentum, Islam und Christentum aus. Beim Gespächsabend im Ev. Gemeindehaus in Groß-Gerau wurde deutlich, wie unterschiedlich die Art des Erinnerns in den Religionen ist.

        Heidi Förster

        Tag der offenen Moschee

        DITIB setzt auf Nachbarschaft und gutes Miteinander

        Nachbarschaft pflegen, ins Gespräch kommen, miteinander essen und trinken – Freundlich werden die Besucher am Tag der offenen Moschee von der DITIB Gemeinde in der Groß-Gerauer Fabrikstraße empfangen. Bei einem Tee erzählt Emre Yildirim, dass er in Groß-Gerau aufgewachsen und gerade in Ausbildung zum Groß-und Handelskaufmann sei. Nicht nur freitags kommt er in seine Gemeinde zum Gebet.

        Heidi Förster

        Sackgasse Griechenland

        Flüchtlinge auf Lesbos hinter Gittern

        Sabine Müller-Langsdorf, Friedensbeauftragte der EKHN und zeigte im Rahmen ihres Vortrags „Sackgasse Griechenland“ im Ev. Gemeindezentrum Groß-Gerau/Süd Fotos von der verheerenden Situation der Flüchtlingslager auf der griechischen Insel Lesbos.

        Heidi Förster

        Interkulturelle Wochen in Groß-Gerau eröffnet

        Begegnung statt Ausgrenzung

        „Miteinander zusammenleben gestalten“ – dies ist auch das Motto der diesjährigen Interkulturellen Wochen in Groß-Gerau. Am 23. September wurden sie mit einem bunten Bühnenprogramm am Sandböhl mit Musik, Tanz, Interviews und vielen Marktständen eröffnet. Bis zum 15. Oktober können sich die Groß-Gerauer auf ein Feuerwerk von Veranstaltungen freuen.

        Heidi Förster

        Wissenschaftliche Begleitung für Interkulturelles Bildungszentrum

        2016 eröffneten die Evangelische Kirchengemeinde Mörfelden und das Evangelische Dekanat Groß-Gerau – Rüsselsheim ihr Evangelisches Zentrum für Interkulturelle Bildung (EZIB) in Mörfelden. Das EZIB soll ein Ort des offenen Dialogs zwischen den Religionen und verschiedenen Kulturen sein. Das Evangelische Dekanat Groß-Gerau - Rüsselsheim und die Evangelische Hochschule Darmstadt schlossen einen Vertrag über die wissenschaftliche Begleitung dieses Projektes.

        Gedenken an Familien Marx und Guthmann

        Gegen das Vergessen

        „Wir finden, dass solche Sachen nicht in Vergessenheit geraten sollen und wir werden alles dafür tun, dass so etwas nicht noch einmal vorkommt.“ Dies sagten Schülerinnen und Schüler einer 9. Klasse der Martin-Buber Schule bei der Stolpersteinverlegung für die Familien Marx und Guthmann in der Frankfurter Straße 22 und 23.

        Heidi Förster

        Hoffnung auf Anerkennung

        Medienprojekt mit unbegleiteten Minderjährigen

        „Ich brauche Gewissheit, wie es weitergeht. Hoffentlich verstehen sie es.“ In einem Medienprojekt mit Pfarrer Wolfgang Prawitz haben elf unbegleitete minderjährige Flüchtlinge ihre Erfahrungen, Ängste und Hoffnungen in Comics und Filmen festgehalten. Am 9. Februar 2017 haben sie ihre Ergebnisse auf der großen Leinwand der Cinebar in Groß-Gerau der Öffentlichkeit präsentiert.

        Heidi Förster

        Weitere Artikel

        14.02.2018 pw

        Avenidas - Kunst, Sexismus, Zensur?

        Der Männergesprächskreis im Evangelischen Dekanat Groß-Gerau - Rüsselsheim für Donnerstag, den 22. Februar 2018, 19:30 Uhr ins VFR Sportheim, Paul Hessemer Str. 43, ein. Thema: „avenidas - Kunst & Lyrik versus Zensur und Sexismus?“

        14.02.2018 hf

        Sebastian Gerisch - neuer Pfarrer der Ev. Luthergemeinde

        Seit Januar 2018 hat Sebastian Gerisch seine erste Pfarrstelle in der Ev. Luthergemeinde in Rüsselsheim angetreten. Am 10. März 2018 wird er um 18.00 Uhr im Ordinationsgottesdienst für seinen Dienst in der Gemeinde eingesegnet.

        08.02.2018 hf

        Weltgebetstag 2018

        Am Freitag, den 2. März 2018 feiern wir rund um den Erdball den Weltgebetstag der Frauen aus dem südamerikanischen Surinam. Der Weltgebetstag ist die größte ökumenische Basisbewegung von Frauen weltweit und wird auch in zahlreichen Kirchengemeinden des Ev. Dekanats Groß-Gerau-Rüsselsheim gefeiert. Dabei besteht die Gelegenheit, Surinam und seine Bevölkerung näher kennenzulernen.

        07.02.2018 pw

        Gegen Gewalt an Mädchen und Frauen

        One Billion Rising ist eine weltweite Aktion gegen Gewalt an Mädchen und Frauen. Am Mittwoch, 14.2. wird auf dem Gemeindeplatz in der Rüsselsheimer Innenstadt von 16.30 bis 17.30 Uhr eine Tanzaktion unter freiem Himmel statt. Eine Aufforderung, sich zu erheben und zu tanzen.

        07.02.2018 pw

        Kunsthandwerk und Wein in Haßloch-Nord am 4. März

        Zum Frühlingsbeginn, am 4. März 2018, wird ein Kunsthandwerkermarkt unter dem Motto "Kunsthandwerk und Wein" zugunsten der Umbaumaßnahmen der evangelischen Kirche Haßloch-Nord veranstaltet. Ort: Ev. Kirche Haßloch-Nord, Moritz-von-Schwind-Straße 11, Rüsselsheim, Veranstalter: Ev. Bonhoeffer-Gemeinde.

        01.02.2018 pw

        Jugendkirchentag in Weilburg

        Vom 31. Mai bis 3. Juni 2018 findet der 9. Jugendkirchentag unserer Landeskirche in Weilburg statt. Unter dem diesjährigen Motto "Weil ich Mensch bin..." werden wieder einige tausend Jugendliche und junge Erwachsene Gelegenheit haben, gemeinsam zu feiern und Spaß zu haben, interessante Begegnungen zu erleben und neue Erfahrungen zu sammeln.

        01.02.2018 hf

        Fastenaktion "7 Wochen ohne" 2018

        Am 14. Februar 2018 beginnt die aktuelle Fastenaktion der evangelischen Kirche 7 Wochen Ohne unter dem Motto „Zeig dich! Sieben Wochen ohne Kneifen“. In Zeiten populistischer Schmähkampagnen, der Ausgrenzung von Minderheiten und hämischen Herabsetzung der „Gutmenschen“ sollten sich der Botschaft Jesu Christi zugewandte Menschen nicht verstecken, nicht untertauchen oder wegducken.

        31.01.2018 pw

        Erstattung der Kirchensteuer auf Abfindungszahlungen?

        Aus aktuellem Anlass informieren wir über die steuerrechtliche Möglichkeit, einen großen Teil der einbehaltenen Kirchensteuer aus Abfindungs- oder Provisionszahlungen zurückerstattet zu bekommen. Demnächst wird es bei Opel (die Regelung gilt jedoch für alle ArbeitnehmerInnen, die vorzeitig aus dem Berufsleben ausscheiden) vermutlich zu vermehrtem Stellenabbau durch vorzeitigen Ruhestand oder durch vorzeitiges Ausscheiden kommen, verbunden mit einer Provision oder Abfindung. Für Menschen, die Mitglied in der Kirche sind, stellt sich nun die Frage nach der Kirchensteuer auf diese Abfindung.

        15.01.2018 hf

        Mit unseren Händen etwas Gutes tun

        „Versöhnung bedeutet nicht nur Aufarbeitung von Geschichte sondern auch - mit unseren Händen etwas Gutes tun“. Im Sommerlager von Aktion Sühnezeichen/ Friedensdienste e.V. haben die Groß-Gerauer Klaus und Ilse Meinke sowie Helmut Lange und Angelika Lange-Etzel auf dem jüdischen Friedhof in Breslau überwucherte Gräber auf dem Neuen jüdischen Friedhof freigelegt. „Es war jedes Mal ein besonderes Erlebnis, wenn wir den Verstorbenen ihren Namen zurückgeben konnten“, so Klaus Meinke. In einem bewegenden Lichtbild-Vortrag skizzierten sie die Geschichte von Wroclaw (Breslau) und Wege zur Versöhnung.

        15.01.2018 hf

        Seelsorge für die Übergänge im Alter

        Am 28. Januar wurde Klaus Lehrbach in einem Festgottesdienst von Dekanin Birgit Schlegel im Ev. Gemeindezentrum Groß-Gerau-Süd in seinen Dienst eingeführt. Seit Januar 2018 ist der 60-jährige Klaus Lehrbach Pfarrer für die Altenseelsorge im Evangelischen Dekanat Groß-Gerau-Rüsselsheim. Neben seinem Büro im Haus der Kirche in Rüsselsheim hat er einen weiteren Dienstsitz im Altenpflegeheim „An der Fasanerie“ in Groß-Gerau-Süd.

        Schnelleinstieg

        Losung und Lehrtext für Montag, 19. Februar 2018
        Gefällt es euch nicht, dem HERRN zu dienen, so wählt euch heute, wem ihr dienen wollt. Ich aber und mein Haus wollen dem HERRN dienen. Josua 24,15
        Dafür halte uns jedermann: für Diener Christi und Haushalter über Gottes Geheimnisse. 1.Korinther 4,1

        Gedenken an Juden am 21. Mai 2016 in Groß-Gerau und Rüsselsheim

        Der Film von Heidi Förster dokumentiert die erste Stolpersteinverlegung in Groß- Gerau am 16.11.2012 mit beeindruckenden Zeitzeugenberichten.
        Weitere Informationen unter www.erinnerung.org

         zum Film auf vimeo

        to top