Dekanat Rüsselsheim

Angebote und Themen

Herzlich Willkommen! Entdecken Sie, welche Angebote des Dekanates Rüsselsheim - Groß Gerau zu Ihnen passen. Über das Kontaktformular sind wir offen für Ihre Anregungen.

        AngeboteÜbersicht
        Menümobile menu

        Fastenaktion "7 Wochen ohne" 2018

        chrismon

        Am 14. Februar 2018 beginnt die aktuelle Fastenaktion der evangelischen Kirche 7 Wochen Ohne unter dem Motto „Zeig dich! Sieben Wochen ohne Kneifen“. In Zeiten populistischer Schmähkampagnen, der Ausgrenzung von Minderheiten und hämischen Herabsetzung der „Gutmenschen“ sollten sich der Botschaft Jesu Christi zugewandte Menschen nicht verstecken, nicht untertauchen oder wegducken.

        chrismon

        Der Eröffnungsgottesdienst findet am 18. Februar 2018 in der Thomaskirche in Hofheim am Taunus statt (live im ZDF). Die Tageswand- und Tagestischkalender der edition chrismon bilden wieder das zentrale Element der Aktion mit sieben Wochenthemen: „Gott zeigt sich“, „Zeig dein Mitgefühl“, „Zeig deine Liebe“, „Zeig deine Fehlbarkeit“, „Zeig deine Hoffnung“, „Zeig, wofür du stehst“ und „Zeig dich Gott“.

        "Unser Fastenmotto 2018 ist eindeutig. Es heißt „Zeig dich! Sieben Wochen ohne Kneifen“. Denn: Debatten sind lästig, aber ohne Rede und Gegenrede kommt eine Gemeinschaft nicht weiter. Zeig dich! Das fiel einem Mönch namens Martin Luther vor 500 Jahren nicht unbedingt leicht. Er rang sich durch. Und vor ihm viele andere, wie die Bibelstellen zeigen, die wir für die Fastenzeit ausgewählt haben: Gott zeigt sich jenen, die mit ihm, also mit der Wahrheit ringen wie Jakob (Woche 1). Und er zeigt sich in den Menschen, die Mitgefühl zeigen, anderen helfen wie der barmherzige Samariter (Woche 2). Zu zeigen, dass man liebt, das kann man von der Frau lernen, die Jesus mit kostbarstem Nardenöl salbt (Woche 3). Dass wir nicht kneifen sollen, wenn wir einen Fehler gemacht haben, zeigt wiederum der Schöpfergott dem nackten Adam, der sich mit schlechtem Gewissen vor ihm versteckt (Woche 4). Widerstände von außen überwindet der blinde Bettler, der voller Hoffnung nach Jesus ruft. Seine Freunde zischen ihm zu, er solle doch die Klappe halten. Zum Glück tut er das nicht (Woche 5). Zu zeigen, wofür man steht, kann schwer sein. „Ich kenne den Menschen nicht“, sagt ein gewisser Simon Petrus drei Mal, als er auf den verhafteten Jesus angesprochen wird. Ja, er kneift (Woche 6). Wie Jona, der erst im Bauch des Walfisches nicht mehr vor Gott und vor sich wegrennen kann. Da endlich sieht er klar: Ich muss raus, mich zeigen, mit den Leuten reden, auch wenn ich mich davor fürchte, auch wenn es unangenehm werden kann (Woche 7)."

        (Arnd Brummer, Geschäftsführer der Aktion „7 Wochen Ohne“)  

        Fastengruppe in der Ev. Kirchengemeinde Trebur/ Astheim: Heilkraft in der Fastenzeit entdecken:
        Die Passions- und Fastenzeit hat mit den dunklen Seiten des Lebens zu tun. Sie konfrontiert uns mit unserer Unvollkommenheit, aber auch mit der Vergänglichkeit des Lebens. An sechs Abenden werden wir unsere Dunkelheiten in Beziehung setzen zu dem Weg Jesu. So kann gerade die Passionszeit helfen, zu einem heilsamen Umgang mit den Schattenseiten des Lebens zu finden.
        Wir treffen uns mittwochs um 20 Uhr im Evangelischen Gemeindehaus in Trebur.
        Wünschenswert ist die Teilnahme an allen Abenden. Um eine Anmeldung wird gebeten bis 8. Februar 2018 bei Pfarrerin Lüdemann oder im Gemeindebüro.
        Die Termine sind: 14.02./21.02./28.02./07.03./14.03./28.03.2018


        Mehr Informationen im Internet unter: http://www.7-wochen-ohne.de/



         


          

                 

                 

                                  

         
         

         

         


         

        Diese Seite:Download PDFDrucken

        to top