Dekanat Rüsselsheim

Angebote und Themen

Herzlich Willkommen! Entdecken Sie, welche Angebote des Dekanates Rüsselsheim - Groß Gerau zu Ihnen passen. Über das Kontaktformular sind wir offen für Ihre Anregungen.

        AngeboteÜbersicht
        Menümobile menu

        Glücklich und frei Stimme trainieren und Alltag vergessen

        Gospelworkshop in Wallerstädten

        Ev. Dekanat Groß-Gerau-Ruesselsheim

        Nächster Gospelworkshop vom 12. bis 15. April in Wallerstädten. Anmeldungen ab sofort! „Es macht frei, glücklich, lässt dich den Alltag vergessen, du bist im hier und jetzt und das gibt Kraft.“ So wie Britta Jung-Willrodt aus Groß-Gerau/Wallerstädten ging es 62 Sängerinnen und Sängern beim Gospelworkshop von Dekanatskantorin Wiebke Friedrich im Februar in der Ev. Stadtkirchengemeinde Groß-Gerau.

        Vom 12. bis zum 15. April2018 lädt die Dekanatskirchenmusikerin Wiebke Friedrich interessierte Sängerinnen und Sänger aus dem Kreis Groß-Gerau zu einem erneuten Gospelworkshop ein. Geprobt wird im Ev. Gemeindehaus in Wallerstädten, Sanddeich 13.  Das Angebot des Ev. Dekanats Groß-Gerau-Rüsselsheim ist kostenfrei und richtet sich auch an Menschen ohne Chorerfahrung.

        Was erwartet Sie?

        „In lockerer und fröhlicher Atmosphäre werden wir verschiedene Gospelwerke erarbeiten. Die Stimmbildung ist dementsprechend ausgerichtet. Teilnehmen kann jeder, egal ob alt oder jung, erfahrener Chorsänger oder Laie“, so die Einladung von Wiebke Friedrich. Zum Abschluss der gemeinsam verbrachten Tage werden die erarbeiteten Werke am Sonntag, den 15. April 2018 um 10.00 Uhr im Gottesdienst in der Evangelischen Kirche in Wallerstädten aufgeführt. Den Gottesdienst hält Pfarrerin Roswitha Velte-Hasselshorn.

        Probenzeiten

         „Vielleicht können Sie Freunde oder Freundinnen dafür gewinnen, mit Ihnen gemeinsam teilzunehmen?“, so die erfahrene Kirchenmusikerin zu dem zweiten Gospelworkshop in diesem Jahr. Die Proben finden am Donnerstag (12.04.) und am Freitag (13.04.) jeweils von 19 bis 21.00 Uhr und am Samstag (14.04.) von 16 bis 19.00 Uhr statt. Anmeldungen nimmt Wiebke Friedrich ab sofort telefonisch unter  06152-711352 und  per Mail unter wiebke.friedrich@gmx.net entgegen. Um Anmeldung bis zum 2. April 2018 wird gebeten.
        Die Teilnahme ist kostenfrei. 

        Stimmen zum Gospelworkshop im Februar 2018

        Ein Wochenende miteinander singen, die Stimme trainieren, das bringt gute Laune und lässt sich, so Melanie Götz, gut in den Alltag integrieren. „Und es hallt auch noch nach“, so die zweifache Mutter lachend und meint damit die Freude und den Schwung, mit dem sie im Projektchor nach drei Probeabenden den Gottesdienst zum Thema „Wasser, Quelle des Lebens“ am Sonntag, den 25. Februar 2018 in der Ev. Stadtkirche Groß-Gerau schwungvoll und freudig mitgestalten durfte.  „He’s got the whole world, in his hand…“ war das erste Lied im Gottesdienst, das der Chor auswendig vortrug. „Das Besondere an diesem Workshop war für mich, dass alle sehr freudig und motiviert waren und so zum Beispiel auch bereit waren, das erste Lied auswendig vorzutragen“, so die erfahrene Kirchenmusikerin Wiebke Friedrich. Denn nur ohne Noten in der Hand kann man Rhythmusübungen, „body-percussion“, Klatschen und Schnipsen einbringen.
         „Der Gospelchor hat den Gottesdienst maßgeblich mitgestaltet, den liturgischen Teil gesungen und auch die Predigt mit vertont“, freut sich Pfarrer Helmut Bernhard über die gelungene Kooperation. Seine Predigt bezog sich auf die Jahreslosung 2018 aus dem letzten Buch der Bibel, dem Buch Offenbarung „Gott spricht: Ich will dem Dursti­gen geben von der Quelle des lebendi­gen Wassers umson­st.“

        Thema im Gospel Gottesdienst am 25. Februar: Wasser wird 2040 weltweit Mangelware

        Wass­er, so lässt sich in der Bibel belegen, war auch für die Menschen damals unendlich kostbar. Denn ohne genü­gend Wass­er war das Leben bedroht. Wass­er im Über­fluss dage­gen, war eine paradiesis­che Vorstel­lung.  Allzu bedenkenlos gehen wir heute mit  Wasser, der Grundlage unseres Lebens, um. Dabei könnten wir überall nachlesen, dass das „blaue Gold“ – der wertvollste Rohstoff unseres Planeten - nach aktuellen Prognosen in 20 Jahren als Trinkwasser in  33 Ländern weltweit  Mangelware sein wird und sogar Kriegsgefahr mit sich bringt.
        Das Lied „Wasser, Quelle des Lebens“  gesungen vom Projektchor inmitten der Predigt, gab dem Gottesdienstthema auch musikalisch Tiefe.
        Das Lied „Clap your hands and sing Halleluja“ brachte nicht nur den Sängerinnen und Sängern zwischen 15 und 82 Jahren sondern auch den Zuhörer/Innen in den Kirchenreihen Spaß, Schwung und Freude.

         

        Heidi Förster
        Öffentlichkeitsarbeit

        Diese Seite:Download PDFDrucken

        to top