Dekanat Rüsselsheim

Angebote und Themen

Herzlich Willkommen! Entdecken Sie, welche Angebote des Dekanates Rüsselsheim - Groß Gerau zu Ihnen passen. Über das Kontaktformular sind wir offen für Ihre Anregungen.

        AngeboteÜbersicht
        Menümobile menu

        Gottesdienst unter freiem Himmel

        Himmelfahrt in Groß-Gerau

        Am 25. Mai 2017 findet wie in jedem Jahr ein gemeinsamer Himmelfahrtsgottesdienst um 11.00 Uhr mit anschließendem Imbiss in Groß-Gerau statt. Die Evangelischen Kirchengemeinden in und rund um Groß-Gerau laden um 11.00 Uhr bei schönem Wetter zum Gottesdienst unter freiem Himmel in die Groß-Gerauer Fasanerie ein. Bei schlechtem Wetter findet der Gottesdienst im Ev. Gemeindezentrum Groß-Gerau/ Süd im Europaring 74 statt.

        Heidi Förster

        Pfarrer Helmut Bernhard wird die Predigt halten.  Die evangelische  Kirchengemeinde Geinsheim wird die Liturgie gestalten. Musikalisch wird der Gottesdienst vom Ev. Posaunenchor aus Groß-Gerau und Dornheim unter Leitung von Wiebke Friedrich begleitet. Himmelfahrt ist der Tag, an dem sich der Auferstandene Jesus von den Jüngern trennt mit dem Auftrag, das Evangelium – die „gute Botschaft“ – in alle Welt zu verkünden. Ein gewaltiger Auftrag, der durch eine 2000-jährige Geschichte hindurch verwirklicht worden ist. Aus einer kleinen, unbedeutenden jüdischen Sekte wird die weltweite Christenheit mit Gemeinden in nahezu allen Nationen und ethnischen Gruppen dieser Erde. Dem Erfolg dieses erstaunlichen Wachstums liegt keine millionenschwere PR-Werbekampagne in Funk und Fernsehen zugrunde: Der Erfolg ist einzig in der Vollmacht des Auferstandenen begründet: „Mir ist gegeben alle Gewalt in Himmel und auf Erden“ (Matthäus 28, Vers 18). Jesus gibt seinen Jüngern Anteil an der ihm verliehenen Vollmacht und sagt ihnen sein „Mit-Sein“ „alle Tage bis an der Welt Ende“ (Vers 20) zu.
        Im Anschluss an den Gottesdienst, sind alle herzlich zu einem gemeinsamen Mittagessen in der Fasanerie eingeladen. Für behindertengerechte Toiletten ist gesorgt.

         

        Heidi Förster
        Öffentlichkeitsarbeit

        Diese Seite:Download PDFDrucken

        to top