Dekanat Rüsselsheim

Angebote und Themen

Herzlich Willkommen! Entdecken Sie, welche Angebote des Dekanates Rüsselsheim - Groß Gerau zu Ihnen passen. Über das Kontaktformular sind wir offen für Ihre Anregungen.

        AngeboteÜbersicht
        Menümobile menu

        Evangelische Jugend

        Jugendvertretung im Dekanat wählt neuen Vorstand

        Foto: Peter Wagner

        Die Evangelische Jugendvertretung im Dekanat (EJVD) hat auf ihrer diesjährigen Vollversammlung am 17.3.2018 in Bauschheim einen neuen 13-köpfigen Vorstand gewählt. Im anschließenden Gottesdienst fand die feierliche Einführung statt.

        EJVD

        Rund 30 junge Menschen aus den Gemeinden im Dekanat sind der Einladung zur Vollversammlung der EJVD gefolgt und haben nach einer Präsentation der Aufgaben, Aktionen und Freizeiten in den vergangenen zwei Jahren den Vorstand neu gewählt.

        In alphabetischer Reihenfolge sind dies:
        Maximilian Braun, Geinsheim
        Marieke Eisenkrämer, Mörfelden
        Florian Förster, Ginsheim
        Sebastian Glanz, Mörfelden
        Christian Heß, Büttelborn
        Felicitas Jung, Kelsterbach
        Roman Müller, Ginsheim
        Mareike Oponczewski, Ginsheim
        Julia Sadina, Walldorf
        Sophie Schechinger, Wallerstädten
        Timo Schmidt, Trebur
        Jessica Spuhler, Ginsheim
        Maike Volk, Groß-Gerau

        Im anschließenden Gottesdienst in der Evangelischen Kirche Bauschheim wurden die neuen Vorstandsmitglieder feierlich in ihr Amt eingeführt. Die Predigt von Jugendpfarrerin Stefanie Bischof stand unter dem Motto des diesjährigen Jugendkirchentags „Weil ich Mensch bin“. Je nachdem, welches Wort in diesem Satz besonders betont wird, kommt ein anderer Sinn heraus. Der Frage, was einen Menschen ausmacht – Kopf, Hand, Fuß oder Herz – wurde mit großen Zeichnungen und darauf platzierten Notizen nachgegangen. Der Bezug zu Psalm 139 findet sich schließlich in dem Vers „Ich danke dir dafür, dass ich wunderbar gemacht bin; wunderbar sind deine Werke; das erkennt meine Seele.“

        Gleichzeitig wurden die ausscheidenden Mitglieder des alten Vorstandes mit herzlichem Dank für die geleistete ehrenamtliche Arbeit verabschiedet: Nathalie Franke, Nicola Herrlich, Lukas Huberty, Hanna Müksch und Julia Schad.

        Verabschiedung und Einführung von Mitarbeiterinnen
        Dekanin Birgit Schlegel führte die Verabschiedung und Einführung der beiden Kolleginnen durch und machte dabei noch einmal deutlich, welch wichtigen Stellenwert die Arbeit in der Evangelischen Jugend ausmacht.

        Simone Friedmann, Gemeindepädagogin und gewissermaßen „Urgestein“ in der Evangelischen Jugend – sie war bereits 1994 als Teilnehmerin auf Jugendfreizeiten dabei, 2007 Helferin auf dem Jugendkirchentag in Rüsselsheim und zuletzt als Gemeindepädagogin im Dekanat angestellt, wechselte zum 1.2.2018 die Stelle und wurde nicht ohne Wehmut und einem „Wellness-Paket“ verabschiedet.

        Nicola Herrlich ist ihre Nachfolgerin bei der Evangelischen Jugend. Auch sie ist keine Unbekannte in der ehrenamtlichen Mitarbeit. Seit Januar 2018 ist sie fest angestellt im Dekanat. Jugendreferent Alexander Kurz hat in einer kurzen Ansprache ihre Startbedingungen geschildert, die man nur mit einem „Sprung ins kalte Wasser“ umschreiben kann. Allerdings hat sich Nicola Herrlich schnell „freigeschwommen“. Ihre Arbeitsschwerpunkte sind Fortbildung von Ehrenamtlichen in der Kinder- und Jugendarbeit, Koordination und Organisation von Großprojekten wie dem bevorstehenden Jugendkirchentag in Weilburg und die Arbeit mit Konfirmandinnen und Konfirmanden auf Dekanatsebene.

        Die musikalische Begleitung des Gottesdienstes lieferten Martin Schlotz am Keybord mit teilweise experimentellen Klängen beim Einspielen der einzelnen Lieder und Guiseppe Maggi, der den abschließenden Empfang mit der Gitarre begleitete.

        __________________________

        Info:
        Die EJVD ist der Vorstand der Evangelischen Jugend im Dekanat Groß-Gerau – Rüsselsheim. Dieser wird für zwei Jahre von Delegierten der Kirchengemeinden und der gemeindeübergreifenden Arbeit gewählt. Die ehrenamtlichen Vorstandsmitglieder müssen mehrheitlich unter 27 Jahren alt sein. Die EJVD vertritt die Interessen von Kindern und Jugendlichen in verschiedenen Gremien, beispielsweise der Dekanatssynode oder der Vollversammlung der Evangelischen Jugend in Hessen und Nassau. Die EJVD bringt sich in der Gestaltung der Jugendarbeit auf Dekanats- und Landeskirchenebene ein und unterstützt Jugendliche in ihrer ehrenamtlichen Arbeit in den Gemeinden. Evangelische Jugendarbeit wird so von jungen Menschen selbst organisiert, gemeinschaftlich gestaltet und mitverantwortet. Hierzu zählen unter anderem monatliche Sitzungen, aber auch Planung und Durchführung selbstorganisierter Veranstaltungen. Sie nimmt Stellung zu jugendpolitischen und kirchlichen Fragen. Auf gemeinsamen Seminaren werden neue Ideen und Konzepte entwickelt, konkrete Maßnahmen geplant und in einem Jahresprogramm zusammengestellt. Darüberhinaus entscheidet der Vorstand über die Verwendung der bereitgestellten Haushaltsmittel. Zur EJVD gehören 13 gewählte Vertreter_innen, die Dekanatsjugendpfarrerin und die Dekanatsjugendreferenten. Letztere übernehmen die regionale Geschäftsführung des Jugendverbandes

        Peter Wagner
        Öffentlichkeitsarbeit

        Diese Seite:Download PDFDrucken

        to top